Wie du in 3 Schritten auf dem iPad Comics erstellst (Die Easy Comics-Methode)

Wie du in 3 Schritten auf dem iPad Comics erstellst (Die Easy Comics-Methode)

Comics zu erstellen ist aufwändig und kompliziert

Ja, das habe ich auch lange gedacht. Ich hatte ganz schön viel Respekt vor so einer komplexen Aufgabe. Eine gute Geschichte wäre mir vermutlich noch leicht eingefallen, schließlich bin ich Kinderbuchautorin. Aber man muss doch erst mal zeichnen lernen, nicht wahr? Und dann Panels zeichnen, den Raum genau aufteilen, Platz für Sprechblasen einplanen und die Schrift in die Sprechblasen einpassen. Manuell ist das ganz schön aufwändig und führt nicht unbedingt zu professionellen Ergebnissen. So habe ich gedacht, bis ich selbst eine Methode entwickelt habe, mit der man ganz leicht Comics auf dem iPad erstellt. Und dann haben meine Workshop-Kids mir gezeigt, was alles möglich ist.

Das Bild zeigt übrigens ein Panel aus meinem ersten Webcomic.

So entstand die Easy Comics Methode

Seit 2016 biete ich Workshops für kreatives Schreiben an und 2018 ging es in einem Workshop um Bildergeschichten. Das war echt anstrengend, denn die Bilder mussten mühsam am Rechner nachbearbeitet werden. Außerdem unbefriedigend für die Kinder und Jugendlichen, denn sie waren ständig auf Hilfe angewiesen. Ich hatte mir gerade ein iPad gekauft und dachte: Das können die Kids doch auch selbst!

Also testete ich Apps und entwickelte ein Konzept für einen Comic-Workshop. Mein Ziel: Ich wollte klassisches Geschichtenerzählen mit digitalen Techniken kombinieren. Das Angebot sollte niedrigschwellig sein und möglichst viele Kinder und Jugendliche ansprechen, die gerne Geschichten erzählen.

Ich hatte großes Glück und fand in der LAG Kunst und Medien NRW e.V. eine Förderinstitution, mit der ich wunderbar zusammen arbeiten konnte. Gemeinsam führten wir im Corona-Jahr 2020 in sechs verschiedenen Städten und Gemeinden Workshops als Großprojekt durch: die Country Comics. Ich mietete 8 iPads und wir konnten 8-10 Plätze anbieten – ideal für Kurse in Jugendfreizeiteinrichtungen in dieser Zeit.

Es war wie eine Kreativitäts-Explosion! Meine TeilnehmerInnen erzählten ihre eigenen Geschichten, völlig frei von Vorgaben und Erwartungen. Jede/r im eigenen Stil und mit den eigenen Möglichkeiten, noch dazu in einer Altersspanne von 8-20 Jahren. Es funktionierte wirklich! Ich war nur Helferin und das war mir die liebste Rolle. Die Comics waren so vielfältig, sie erzählten von Alltäglichem und Superhelden, waren lustig, verrückt, wild und manchmal auch traurig. Ich war mächtig stolz, wenn ich bei der Abschlussveranstaltung neben den Kindern und Jugendlichen stand und sie ihre Geschichte dem Publikum vorstellten. Herausgekommen ist ein dicker Comicband und die Seite countrycomics.de. Seitdem habe ich meine Comic-Workshops schon vielfach durchgeführt und die Methodik weiterentwickelt. Aber die wesentlichen drei Schritte sind geblieben.

Abschlussband der Country Comics 2020

Schritt 1: Die Planung

Zuerst brauchst du eine Idee für deine Geschichte. Das ist gar nicht so schwer, im Grunde hat jeder von uns in der Schule gelernt, wie man Geschichten aufbaut. Anfang - Mitte - Ende: Am Anfang werden die Charaktere, der Handlungsort und das Thema vorgestellt, in der Mitte nimmt die Geschichte ihren Lauf und am Ende gibt es eine lustige Wendung oder eine Moral/Erkenntis.

Wenn du eine grobe Vorstellung von der Geschichte hast, solltest du sie in Bilderszenen einteilen. Stell dir ganz genau vor, welche Bilder du brauchst, um die Geschichte zu erzählen. Wenn du magst, kannst du ein Storyboard anfertigen, aber notwendig ist das nicht. Mit der Easy Comics-Methode ist es immer möglich, zusätzliche Bilder einzufügen oder überflüssige Bilder zu löschen.

Schritt 2: Die Bilder

Jetzt müssen die Bilder angefertigt werden. Grundsätzlich hast du zwei Möglichkeiten: Fotografieren oder Zeichnen. Wenn du Fotos verwenden willst, kannst du die Figuren in einer Kulisse arrangieren und fotografieren. Dann solltest du darauf achten, genug Raum für Sprechblasen zu lassen. Cool sind übrigens comicartig verfremdete Bilder die du z.B. mit den Apps "Clip2Comic" oder "BeCasso" erstellen kannst.

Zeichnen kannst du in jeder App zum digitalen Zeichnen oder auch in Notizen-Apps auf dem iPad mit einem digitalen Stift. In meinen Workshops verwende ich die App "Procreate". Ein großer Vorteil solcher Apps ist es, dass du eine Zeichnung auf verschiedenen Ebenen anlegen kannst. Du kannst natürlich auch Bilder digitalisieren, die du auf Papier gezeichnet oder gemalt hast.

Oft ist es oft vorteilhaft, wenn du Hintergründe und Personen trennst. Beim Zeichnen auf dem iPad ist das ganz leicht, denn in professionellen Zeichenprogrammen kannst du die Figuren als PNG-Dateien, also ohne Hintergrund abspeichern. Hintergründe, die im Panel den gesamten Hintergrund füllen sollen, speicherst du ganz normal als JPEG-Dateien ab.

Willst du beim Fotografieren Hintergrundbilder und Figuren trennen, dann empfehle ich dir die App "Scan Thing: Scan Anything", mit der man mit Leichtigkeit freigestellte Figuren fotografieren oder aus Bildern ausschneiden kann.

Schritt 3: Die Komposition in der App "Comic Captions"

Jetzt arrangierst du die Bilder in der App Comic Captions. Zuerst legst du die Anzahl der Panels und ihre Aufteilung fest. Du kannst Einstellungen vornehmen wie etwa das Format und die Dicke und Farbe der Ränder. Jetzt lädst du in jedes Panel deine vorbereiteten Bilder ein und fügst Sprechblasen, Text, Sticker, Soundeffekte oder freigestellte Figuren (PNG-Dateinen) hinzu. Auch hier hast du viele Auswahlmöglichkeiten. Und das war's schon, hört sich doch echt easy an, oder?

Zum Anschauen ein YouTube-Video

Damit du dir die Easy Comics-Methode auch wirklich vorstellen kannst, habe ich dir hier ein YouTube-Video beigefügt.

Schreib mir gerne in die Kommentare hier oder auf YouTube, ob du die Easy Comics-Methode ausprobiert hast!

Viel Erfolg beim Comic-Erstellen!


ÜBER Die AUTORIN

Autor

Andrea Rings

Andrea Rings ist Autorin, Workshopleiterin und Kreativitäts-Coach. Sie hat bereits zahlreiche iPad-Comic-Workshops mit Kindern und Jugendlichen durchgeführt und möchte noch viel mehr Menschen die Möglichkeit geben, sich über Comic-Geschichten kreativ und mit Leichtigkeit auszudrücken. Genau deshalb hat sie Easy Comics by Andrea Rings gegründet. Hier erfährst du mehr über Andrea Rings.

Du hast ein iPad und möchtest damit kreativ sein? Dann lade dir schnell mein Gratis-Mini-E-Book mit Tool-Tipps herunter!

© FunnelCockpit

Blog erstellt mit FunnelCockpit